Waldmeisterkraut

  • ArtikelNr.: KR076-469
  • Unser Preis: 13,90 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...
  • Menge
Kategorie:

Beschreibung

Herba Asperulae conc.

Waldmeister (Galium odoratum)

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Enzianartige (Gentianales)
Familie: Rötegewächse (Rubiaceae)
Gattung: Labkräuter (Galium)
Art: Waldmeister

Waldmeister -Woodruff- (Asperula odorata)
Inhaltsstoffe: Der Waldmeister enthält Iridoide (v.a.Asperulosid und Monotropein) Kaffesäure,Cumarsäure, Hydroxybenzoesäure, Vanillin und ca 1% Cumaringlycosid welches sich beim Trocknen in Cumarin umwandelt.

Cumarin ist auch der Stoff der trocknenden Heu seinen Geruch verleiht
Duft/Geruch: Typischer krautig-grüner Geruch nach Waldmeister

Waldmeister zieht Reichtum an, gegen Hysterie
Bestandteil der Maibowle, typisches Frühlingskraut.

Der Waldmeister wächst in lichten Laubwäldern und verströmt seinen zarten eigentümlichen Duft. Meistens finden wir ihn in größeren Familien . Er blüht ab Mitte April bis Anfang Mai mit zarten kleinen weißen Blüten. Dann ist die Zeit ihn zu ernten und ihn entweder für Tees zu trocknen oder zu einer Waldmeisterbowle zum Maifest zu verarbeiten.
Der Waldmeister enthält Cumarin, das leicht beschwingt und in geringer Dosierung bei Kopfschmerze und Migräne hilft. In höherer Dosierung kann Waldmeister auch Kopfschmerzen verusachen.

Heilwirkung: Kopfschmerzen, Migräne, nervöse Schlaflosigkeit, nervöse Unruhe, Verdauungsbeschwerden, vermindert die Blutgerinnung, krampflösend

Verwendete Pflanzenteile: das blühende Kraut

Sammelzeit: Mai - Juni

Alle Angaben stellen lediglich Empfehlungen dar, vor eigenmächtiger Anwendung wird ausdrücklich gewarnt- jegliche Anwendungen auf eigene Gefahr - der Kammäleon Handel übernimmt keine Verantwortung! Vor der Anwendung oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Zubereitung:

Als Maitrank oder Maibowle : Die Rezepte reichen von 3g des Krautes welche mit einem Liter Wein übergossen werden (übergossen und nicht einweichen) bis hin zu 2-3 Handvoll die in mehreren Litern Weißwein für einige Stunden stehengelassen werden. Oder aber das Waldmeisterkraut mit 40 % Alkohol bedecken, dann absieben und mit Sekt oder Weißwein auffüllen.

Der Waldmeister kann aber auch als Tee genossen werden.

Sehr geeignet zum Inhalieren mit dem Vaporizer

Kultivierung: Der Waldmeister bevorzugt feuchten Boden mit guter Drainage der neutral bis alkalisch sein sollte.

Er verträgt erträgt keine direkte Sonne und ist sehr gut als Bodendecker für schattige Standorte geeignet.

Zur Ernte wird die Pflanze kurz vor dem Aufblühen gesammelt und dann getrocknet. Durchs trocknen wird der Wirksoff das Cumarin erst freigesetzt.

Artikel weiterempfehlen

Kontaktdaten

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit